KüchenmaschineKüchen­geräte fehlen in kaum einer Küche. Es gibt zahlreiche unterschiedliche Modelle zum Raspeln, Rühren, Schneiden und Mixen. Zudem kann eine universale Küchenmaschine nahezu alles und ist als Universalzerkleinerer ebenso verwendbar wie als Wurstmaschine inklusive Kebbelaufsatz.

Zur großen Küchenmaschinen Vergleichstabelle

Mixer, Rührer und Zerkleinerer in einem Gerät – das ist keine Seltenheit mehr. Doch welche Küchemaschine ist die Richtige und was sollten Käufer vor dem Kauf beachten. Auf diese Fragen möchten wir näher eingehen und Käufern entsprechende Test und Einkaufstipps geben.

Universale Küchengeräte

Eine All-in-One Küchenmaschine kann neben den klassischen Aufgaben auch mixen, entsaften, kneten und rühren. Außerdem lässt sie sich zum kochen und garen verwenden. Eine universale Küchenmaschine, die nahezu alles kann, ist meist ziemlich teuer.

Doch häufig kann auch nur die Küchenmaschine als Basis gekauft werden und der Käufer entscheidet welche Zubehörteile, wie beispielsweise Fleischwolf, Wurstaufsatz oder Mixer er hinzu kaufen möchte.

In jedem Fall sind universale Küchenmaschinen im Test teurer als solche, die hauptsächlich eine Aufgabe wie Rühren oder Mixen übernehmen. Wie es bei allen Küchengeräten der Fall ist, spielt eine hohe Qualität sowie die Motorleistung eine große Rolle. Wer mit dem Gerät schwere Hefeteige rühren oder harte Lebensmittel zerkleinern möchte, braucht eine Maschine mit einem leistungsstarken, robustem Motor.

Meistens müssen Käufer für solche Geräte tief in die Tasche greifen. Doch es gibt auch Ausnahmen wie manche Produktvorstellungen auf dieser Webseite beweisen.

Vorteile von All-in-One Küchenmaschinen

Eine Küchenmaschine soll im Test multifunktional sein. Sie soll viele verschiedene Aufgaben erledigen können. Ein Küchengerät anstatt mehrere Geräte ist nicht nur platzsparend, sondern auch preisgünstig. Heutzutage gibt es sogar Maschinen, die eine Backofen-Funktion besitzen. Eine All-in-One Maschine macht die Küche mobil. Denn das Gerät lässt sich überall dort verwenden, wo ein Strom- und Wasser-Anschluss vorhanden ist. Im Prinzip könnte man die Maschine sogar zum Camping mitnehmen.

Zusammenfassend betrachtet lohnt sich der Test und die Anschaffung einer Allrounder Maschine, weil sie kompakt designt und deshalb platzsparend aufgestellt werden kann, flexibel und somit mobil zum Einsatz kommen kann und das Kaufen mehrerer Küchengerät erspart, was sich auf Langzeit gerechnet ausbezahlt.

Nachteile von All-in-One Küchenmaschinen

Die Universal Küchenmaschine vereint viele unterschiedliche Funktionen, weshalb sie einen verhältnismäßig hohen Preis in der Anschaffung hat. Wenn man all diese Funktionen regelmäßig nutzt, macht sich der Kauf bezahlt. Wenn man allerdings nur einige wenige Funktionen nutzt, wie die Knetmaschine, den Fleischwolf oder den Entsafter, dann hat man für die anderen integrierten „Geräte“ umsonst gezahlt.

Wenn man eine Küchenmaschine mit integrierter Kochfunktion erworben hat, sollte man sich im Klaren sein, dass lediglich nur ein Kochfeld vorhanden ist. Ein herkömmlicher Herd hingegen, besitzt 4 oder mehr Kochplatten, kann also vielseitiger benutzt werden. Wenn man ein Gericht aus mehreren Speisen zubereiten möchte, dauert der Kochvorgang bei einer Küchenmaschine folglich viel länger. Auch wenn die Küchenmaschine als kompakt bezeichnet werden, sind diese im Grunde von den Abmessungen und der Höhe her recht ausladend, das hängt auch von den unterschiedlichen Aufsätzen ab.

Zusammenfassend betrachtet ist der Test und Kauf einer Küchenmaschine nur zu empfehlen, wenn auch alle Geräte verwendet werden. Außerdem muss beachtet werden, dass die Zubereitung von Speisen verlangsamt werden kann, da nicht alle Kochfunktionen gleichzeitig ausführbar sind. Je mehr Zusatzfunktionen eine Universal Küchenmaschine besitzt, desto weniger kompakt wird sie und benötigt zum Aufstellen entsprechend viel Platz.

Testsieger

Zu den immer wiederkehrenden Testsiegern der universalen Küchenmaschinen gehören Kitchen Aid und Bosch MUM. Sie überzeugen in Tests jedes Jahr wieder durch ihren starken Antrieb und einer Vielzahl an Zubehörteilen, die ebenfalls bestens bewertet werden. Kitchen Aid überzeugt im Test zudem durch ein modernes Design, bietet jedoch nur wenig Grundausstattung.

Auch Kenwood Chef taucht häufiger in der Liste der Testsieger auf, da diese Küchemaschine ohne Probleme bis zu drei Kilogramm schweren Teig rühren kann. Sie ist deshalb das ideale Küchengerät für eine Großfamilie.

Hier klicken für eine Auswahl der besten Küchenmaschinen bei Amazon für 2017

Discounter Küchenmaschine

Schokoladenkuchen machenHin und wieder gibt es bei den bekannten Discountern Küchenmaschinen, die zu verlockend günstigen Preisen angeboten werden. Immer wieder schaffen es auch solch günstige Modelle auf Küchengeräte-Bestsellerlisten. Selbstverständlich ist es hier vor allem das Preisleistungsverhältnis das überzeugen kann. Die Motorleistung ist in den meisten Fällen etwas geringer und die verbauten Materialien sind nicht ganz so hochwertig wie bei teuren Markenprodukten.

Dennoch können günstige Küchenmaschine für Küchenarbeiten wie das Rühren von flüssigen Teigen, kurzzeitiges Mixen und Zerkleinern von weichen Lebensmitteln sehr gut geeignet sein. Für den Dauerbetrieb sind solche Küchengeräte, wie sich im Test zeigt, meist jedoch nicht ausgelegt. Hier muss sich jeder Käufer im vorhinein Gedanken machen, für welche Aufgaben er eine Küchenmaschine verwenden möchte.

Die kochende Küchenmaschine

Ja, es gibt sie tatsächlich, die kochende Küchenmaschine. In diesem Zusammenhang haben sich vor allen Dingen „Vorwerk Thermomix“, „Taurus My Cook“ und „Kenwood Cooking Chef“ einen Namen gemacht. Doch viele Köche verzichten gerne auf kochende Küchen­maschinen, die nicht nur zerkleinern, sondern auch dampfgaren und kochen können. Vielen fehlt schlichtweg der Akt des Kochens selbst.

Wer jedoch diese „moderne Art“ des Kochens bevorzugt, wird vom Können dieser Maschinen überrascht sein. Doch leider verursacht eine solche Küchenmaschine aufgrund des sich ständig drehenden Motors viel lärm. Für viele Singles, Paare und auch ältere Menschen können kochende Küchenmaschine eine schnelle Alternative sein, um im Nu beispielsweise Eintöpfe, Saucen und Cremes herzustellen. Für die Kenwood Cooking Chef Küchenmaschine müssen Käufer allerdings tief in die Tasche und greifen. Diese kostet meist zwischen 1000 und 1200 Euro.

Küchenmaschine Kauftipps

Entscheidungs­hilfe vor dem Kauf: Notieren Sie sich, für was sie eine Küchen­maschine verwenden möchten: Teige rühren, Obst und Gemüse zerkleinern oder schnipseln, Getränke mixen…?

Beim Kauf kommt es vor allem auf den gewünschten Einsatzbereich an. Der Umfang der integrierten Funktionen ist nämlich von dem gewählten Gerät abhängig. Vor dem Kauf sollte man also sicher sein, welchen Verwendungszweck die Maschine erfüllen soll. Jedes Küchengerät verfügt über eine Vielzahl von Funktionsstufen, die eine vielseitige Arbeitsweise der Maschine garantieren.

Wenn man sich für den Kauf einer wertigen Küchenmaschine interessiert, sollte man sich folgende Fragen stellen:Beim Kauf kommt es vor allem auf den gewünschten Einsatzbereich an. Der Umfang der integrierten Funktionen ist nämlich von dem gewählten Gerät abhängig. Vor dem Kauf sollte man also sicher sein, welchen Verwendungszweck die Maschine erfüllen soll. Jedes Küchengerät verfügt über eine Vielzahl von Funktionsstufen, die eine vielseitige Arbeitsweise der Maschine garantieren.

Wenn man sich für den Kauf einer wertigen Küchenmaschine interessiert, sollte man sich folgende Fragen stellen:

  1. Soll die Küchenmaschine hauptsächlich zum Zerkleinern von Lebensmitteln, zum Rühren oder zum Kneten von Teig Verwendung finden?
  2. Ist es notwendig, dass die Küchenmaschine mit einer Kochfunktion ausgestattet ist?
  3. Welche Länge, Breite und Höhe darf die Küchenmaschine haben, damit sie noch gut in die eigene Küche passt, ohne viel Platz in Anspruch zu nehmen?
  4. Ist die Küchenmaschine mit Zubehör ausgestattet und wie vielseitig fällt der Lieferumfang aus?
  5. Kann man die Zubehörteile, wenn notwendig, auch separat beim Hersteller bzw. im Internet beziehen?
  6. Wie hoch darf der maximale Kaufpreis liegen?
  7. Hat die Küchenmaschine gute Bewertungen von anderen Nutzern erhalten?

Die Küchenmaschine muss den Wünsche und Bedürfnisse des Nutzers gerecht werden. Hierbei spielt insbesondere die Leistung der Maschine eine große Rolle. Die Leistungsfähigkeit ist vor allem dann wichtig, wenn man Brot- und Kuchenteige effizient kneten möchte. Um möglichst wenig Arbeit mit der Reinigung der Küchenmaschine zu haben, ist es vorteilig, wenn die Zubehörteile sowie die Rührschüssel mit Spritzschutz etc. in der Spülmaschine gereinigt werden können.

Für Familien- oder Singlehaushalt: Welche Mengen werden Sie meistens zubereiten? Wuchtige Küchengeräte nehmen viel Platz weg und eignen sich eher für die Zubereitung größerer Mengen.

Anspruch: Wie häufig möchten Sie die Küchenmaschine einsetzen? Jeden Tag, mehr­mals je Woche oder ein paar Mal im Jahr? Wer oft mit einem Küchen­gerät arbeitet, benötigt ein sehr solides Gerät und muss auf höherpreisige Modelle zurückgreifen.

Material: Je mehr Geld Sie bereit sind in eine Küchenmaschine zu investieren umso qualitativ hochwertiger und robuster ist natürlich auch das verwendete Material. Außerdem werden je nach Hersteller ebenfalls unterschiedliche Materialien verwendet. Welche das sind, können Sie ganz einfach auf den einzelnen Testseiten nachlesen.

Zubehör: Welches Zubehör werden Sie benötigen? Mixer, Rührer, Fleisch­wolf, Nudelmaschine, Zerkleinerer? Was gehört bereits zur Grundausstattung und welches Zubehör muss nachgekauft werden? Darüber sollten Sie sich vor dem Kauf Gedanken machen.

Eigener Standort für die Küchenmaschine: Sinnvoll ist eine Küchenmaschine erst, wenn sie ihren eigenen Platz in der Küche erhält. Wer jedes mal erst auspacken und aufbauen muss, wird die Küchenmaschine nicht gerne und regelmäßig verwenden.

Leistung: Eine gute Küchenmaschine ist an ihrer Leistungsfähigkeit erkennbar. Da es sehr viele verschiedene Maschinen auf dem Markt gibt, hat die Leistung eine sehr hohe Spannbreite. Günstige Maschinen haben Wattzahlen von 300 bis 750 Watt, was für das Mixen von Getränken oder das Rühren von Teig mehr als ausreichend ist. Geräte im höherpreisigen Bereich liegen bei 1500 bis 2000 Watt. Diese Maschinen sind dann sogar in der Lage problemlos Getreide zu mahlen und Teig zu kneten.

Wichtig beim Kauf zu beachten ist, dass die Motorleistung besonders hoch sein muss, wenn man die Maschine oft beansprucht. Die meisten Küchen-Maschinen mit hoher Motorkraft verfügen über eine Vielzahl von Betriebsstufen. Mithilfe der Stufen lässt sich die Drehgeschwindigkeit möglichst feinstufig regeln.

Ersatzmesser kaufen: Küchenmaschinen-Messer nutzen sich ab und werden stumpf. Aus diesem Grund sollte ein Ersatzmesser nachbestellt werden.

Preis: Bei dem Kaufpreis für eine Küchenmaschine gibt es in Abhängigkeit von der Ausstattung, dem Hersteller und dem Zubehör natürlich sehr große Unterschiede zu verzeichnen. Eine vollausgestattete, funktionsreiche Küchenmaschine, zum Beispiel der Qualitätsmarke „KitchenAid“ kann bis zu 800 Euro und mehr kosten. Universal-Zerkleinerer kosten im Gegensatz sehr wenig. Es gibt aber auch Küchenmaschinen, die mehr als 1.000 Euro kosten. Eine wirklich gute Küchenmaschine mit Zubehör kann aber auch schon für 250 bis 350 Euro erworben werden. Bevorzugen sollte man Maschinen aus Edelstahl, da diese eine längere Lebensdauer gewährleisten.

Kaufkriterien, die beim Kauf einer Küchenmaschine unbedingt beachtet werden sollten sind das maximale Fassungsvolumen der Rührschüssel, das Eigengewicht der Maschine und die Geräuschentwicklung im Gebrauch, der Energieverbrauch im Vergleich zur Leistungskraft, die Bedienbarkeit, die Optik, die vom Hersteller gewährte Garantie, das Gehäusematerial und die Funktionsausstattung, zu der auf jeden Fall ein Spritzschutz, eine Timerfunktion, ein Messerschutz und eine stufenlose Geschwindigkeitsregelung gehören sollte.

Zusätzlich ein Hand­rührer: Handrührer sind günstig und sollten trotz Küchenmaschine in keiner Küche fehlen. Sie eignen sich hervorragend für das Verarbeiten kleinerer Mengen und auch für die Zuarbeit für kochende Küchenmaschinen.

Funktionsweisen

Suppe mit der Küchenmaschine herstellenDas Hauptunterscheidungsmerkmal von Küchengeräten ist die Funktionsweise und die Anzahl an Verwendungsmöglichkeiten. Es werden Küchenmaschinen, die von oben arbeiten und solche, die von unten arbeiten, unterschieden. Heutzutage funktionieren zahlreiche Maschinen mit einem Schwenkarm, der von oben rührt. Eine kompakte Küchenmaschine hingegen besitzt meist ein Universalmesser, welches an der Innenseite unten angebracht ist, ähnlich eines Standmixers. In diesem Zusammenhang wird gelegentlich auch der Begriff Food Processor verwendet.

Damit kann Rohkost ebenso gut geschnipselt wie ein Smoothie gemixt werden. Ein Beispiel für eine solche Küchenmaschine mit von unten arbeitetem Universalmesser ist der Kitchen Aid Food Processor. Schwenkarm-Küchenmaschinen können heutzutage häufig mit einem Standmixer inklusive Universalmesser erweitert werden, der ebenfalls diese Funktionen erfüllt. Zudem können an dieser Adapterhalterung oft auch andere Zubehörgerätschaften wie ein Fleischwolf, ein Durchlaufschnitzler oder eine Getreidemühle angebracht werden.

Verwendungsmöglichkeiten

Eischnee 

Vor dem Kauf stellt sich immer erst die Frage, was die Küchenmaschine können muss. Tatsächliche Alleskönner gibt es nur bedingt. Ein gutes Beispiel hierfür ist das Schlagen von Eischnee. Bei manchen Küchengeräten mit Schmetterlingsrührer ist das Ergebnis nicht vollkommen zufriedenstellend. Nur Maschinen mit einem sogenannten Schneebesen schaffen es den Eischnee perfekt aufzuschlagen, da während des Aufschlagens genug Luft unter den Eischnee gerührt wird. Eine gute zusätzliche Alternative kann hier ein handelübliches Handrührgerät sein, dass sich zudem perfekt zum Rühren kleinerer Mengen eignet.

Küchenmaschine für Rühr­teig

Tests zeigen, dass sich nahezu alle Küchenmaschinen zum Rühren von Rührteig eignen. Wichtig ist in diesem Zusammenhang natürlich ein robuster Rühreinsatz, den Küchenmaschinen mit Schwenkarm häufig besitzen. Doch je dickflüssiger der Teig, desto schwerer tun sich Maschinen mit einem leistungsarmen Motor. Zudem eignen sich einige Küchengeräte nicht für den Dauerbetrieb und der Motor kann nach mehreren Minuten heiß laufen. Leistungsstarke, robuste Modelle sind meist relativ teuer, doch für sie ist es selbst dann keine große Herausforderung, wenn sie 30 Minuten oder länger im Dauerbetrieb rühren.

Küchenmaschine zum Zerkleinern von Gemüse

Wer mit einer Küchenmaschine oft Gemüse in unterschiedlichster Form schneiden, raspeln oder schnitzeln möchte, benötigt ein Gerät mit unterschiedlichen Messereinsätzen wie beispielsweise Raspeleinsatz, Julienneschneider und Scheibeneinsatz. Küchenmaschinen, die nur über ein Universalmesser verfügen, zerkleinern, beziehungsweise zerhacken das Gemüse meist nur. Bei manche Geräten, die „von unten“ arbeiten, gibt es entsprechende Einsätze zum Raspeln und Scheiben schneiden.

Sieger im formschönen Zerkleinern sind Durchlauf- oder Trommelschnitzler. Bei universalen Küchenmaschinen gehört der Durchlaufschnitzler häufig schon zur Grundausstattung oder kann nachgekauft werden. In jedem Fall ist ein Durchlaufschnitzler bei fast allen universalen Küchengeräten von Bosch, Kenwood, Krups, Kitchen Aid und Beem als Zubehör erhältlich.

Küchenmaschine zum Entsaften

Sie trinken gerne und regelmäßig frisch gepresste Säfte, die Sie selbst zubereiten? Dann sollten Sie nach einer Küchenmaschine mit Entsafter-Aufsatz Ausschau halten. Es gibt mehrere Modelle die für so etwas geeignet sind und einen passenden Entsafter bereits im Zubehör integriert haben.

Rühren bei offener Schüssel

Bei einer Küchenmaschine mit Schwenkarm wird die Rühreinheit direkt in die offene Schüssel herabgesenkt; die meist groß dimensionierte Schüssel bleibt also offen. Befindet sich die Rühreinheit jedoch unten, kann es sein, dass die Schüssel abgedeckt werden muss, da recht flüssiger Teig durch die Drehkraft des Einsatzes nach oben geleitet wird. Auch die Schüssel ist bei solchen Küchenmaschinen meist kleiner dimensioniert.

Beim offenen Rühren muss darauf geachtet werden, dass flüssige Teige und andere Flüssigkeiten wie Sahne nicht mit einer zu hohen Geschwindigkeit gerührt werden, da sich die Flüssigkeiten ansonsten in der gesamten Küche verteilen kann.

Reinigung

Mutter backt mit TochterKüchen­geräte erleichtern zwar die Küchenarbeit, doch nach getaner Arbeit müssen sie natürlich gereinigt werden. Dies macht wieder Arbeit. Das Reinigen geht umso schneller, desto robuster die einzelnen Teile der Maschine sind. Praktisch ist es, wenn die Teile in der Geschirrspülmaschine gereinigt werden können. Leider ist der Reinigungsaufwand bei Küchenmaschinen, die von unten arbeiten, größer.

Bei ihnen klebt beispielsweise Teig oft hartnäckig am Messereinsatz oder an schwer erreichbaren Stellen. Bei Küchenmaschinen mit Schwenkarm muss der Einsatz lediglich aus dem Teig gezogen werden und kann so einfacher gereinigt werden. Die Schüsseln sind bei fast allen Geräten spülmaschinengeeignet. Messer und Raspeleinsätze, sowie Zubehörteile wie Fleischwolf und Getreidemühle dürfen häufig nicht im Geschirrspüler gereinigt werden. Aufpassen muss man bei Küchenmaschinen mit Zubehör aus Kunststoff. Viele der Zubehörteile sind nicht spülmaschinenfest und müssen von Hand gesäubert werden.

Vor- und Nachteile

Vorteile einer Küchenmaschine:

  • kombiniert mehrere Funktionen in einem Gerät
  • ist dadurch sehr platzsparend
  • Preis-Leistungs-Verhältnis eigentlich immer gut
  • Küchenarbeit wird dadurch fexibler
  • sehr oft viel Zubehör im Lieferumfang enthalten
  • viele Küchenmaschine besitzen ein ansprechendes Aussehen
  • große Zeitersparnis durch den Gebrauch einer Küchenmaschine
  • hohe Standfestigkeit durch unter der Maschine angebrachte Saugfüße
  • sehr pflegeleicht, das die Zubehörteile vielfach in der Spülmaschine gereinigt werden können
  • leichte Bedienweise und schnelle Installation der Maschine
  • auch schwere Kuchen- und Brotteige lassen sich mit einer Küchenmaschine gleichmäßig verkneten
  • das planetarische Rührsystem, mit dem viele Küchenmaschinen versehen sind
  • die flexibel anpassbare Arbeitsgeschwindigkeit der Maschinen
  • viele Küchenmaschinen sind mit einer Kochfunktion ausgestattet
  • das standardmäßige Zubehör aus Schneebesen, Flachrührer und Kenthaken

Nachteile einer Küchenmaschine

  • manchmal zu viele Funktionen die man nicht braucht
  • oftmals befindet sich im Lieferumfang kein Spritzschutz
  • die meisten Küchenmaschine sind im Betrieb sehr laut
  • besonders hochwertige Küchenmaschinen sind schwer und benötigen eine große Stellfläche
  • hochwertige Küchenmaschinen kosten mehrere Hundert bis über Tausend Euro

Zur großen Küchenmaschinen Vergleichstabelle

Fazit

Hilfreich ist es, vor dem Kauf Meinungen von anderen Käufern zu beachten, die das Küchengerät bereits verwenden oder verwendet haben. Die Herstellerangaben reichen in vielen Fällen nicht aus, um sich ein Bild über Leistung, Nutzen und Robustheit der Maschine zu machen. Auf dieser Webseite stellen wir Ihnen einige Küchenmaschine vor, damit Sie die Unterschiede der Geräte praktisch zusammengefasst durchlesen können. Um die Pros und Contras neutral vorzustellen, sind wir auf die Kundenmeinungen zur jeweiligen Küchenmaschine eingegangen.

Hier klicken für eine Auswahl der besten Küchenmaschinen bei Amazon für 2017